Chiang Mai, Thailand (เชียงใหม่, ประเทศไทย)

Nach zwei Monaten Zuhause, in denen ich mich von den Strapazen der langen Reise nach Europa/USA erholen konnte, wurde es mal wieder Zeit für einen langen Wochenendausflug. Diesmal nach Chiang Mai, Thailand, wo Cindy und ich uns entspannen und ich eine Kollegin von 2008 aus Vancouver wiedersehen konnte. Dazu noch viele schöne Tempel und Babytiger: Schon ist der entspannte Kurztrip perfekt.

Rückreise via Düsseldorf

Zeitlich sehr knapp aber machbar war meine Rückreise via Düsseldorf, wo zwei meiner guten Freunde sich das „Ja“-Wort geben sollten. Glücklicherweise lief mit dem Flug aus USA alles glatt, sodass ich sogar noch Zeit hatte die Kirmes zu besuchen.

Der Hochzeitstag selbst war sonnig, perfekt um im Garten der Rohrmeisterei in Schwerte bis in den Abend hinein zu feiern. Ein super Tag!

Aber da in den letzten zwei Wochen alles so glatt lief wurde es Zeit, dass einmal etwas nicht funktionierte. Und dieses Mal sollte es der Rückflug (via London) sein… Wegen eines Defekts musste eine neue Maschine aus Singapur eingeflogen werden, wodurch sich der Abflug um lediglich elf (!) Stunden verzögerte. Glücklicherweise war dies von Anfang an schon bekannt und die Airline stellte allen Passagieren ein Hotel in Flughafennähe zum Nulltarif. Und letztendlich kam ich (wenn auch einen Tag verspätet) wieder heil in Singapur an. Ende der Monsterreise Singapur – Brighton – Raleigh – Düsseldorf – London – Singapur