Archiv für den Monat: Juli 2011

BiTS-Trio wieder vereint!

Wie an Weihnachten haben wir es auch dieses Jahr geschafft uns zu dritt zu treffen: Gerrit, Daniel und ich. Daniel war zufällig in Wuppertal und kam für einen Tag nach Düsseldorf rüber. Also waren wir heute morgen gemeinsam Frühstücken und sind anschließend lange am Rhein entlang spaziert. Es war schön sich nach über einem halben Jahr endlich wieder austauschen zu können. Das Wetter zumindest teilweise mitgespielt, da es zwar kalt, aber immerhin regenlos war. Am Rhein war zudem eine Elektroantriebsausstellung, wo man diverse Elektroautos bewundern (u.a. den pfeilschnellen Tesla Roadster!) und kostenlos ein paar Runden Segway fahren konnte. Das haben wir natürlich gleich gemacht und haben uns auf die Geräte geschwungen. Für mich war es das erste Mal und es war wirklich ungewohnt. Ich wusste, dass man mit Gewichtsverlagerung fährt, hatte dabei aber eher an Alpinski gedacht. Tatsächlich langen minimale Bewegungen wie das Verschieben des Gewichts auf die Fußspitzen zum Beschleunigung, bzw. auf die Fersen zum Bremsen. Hat Spaß gemacht und nun habe ich noch mehr Lust auf eine Stadttour mit Segways bekommen!

Kirmes und Feuerwerk

Diese Woche findet die größte Kirmes am Rhein in Düsseldorf statt. Und sie ist wirklich groß. Da kann leider nicht einmal der Wurstmarkt in Bad Dürkheim mithalten. Trotz Kälte (Ende Juli?!?!?) war es schön mit Gerrit entspannt am Rheinufer zu sitzen und ein Bierchen zu zischen. Dazu konnten wir um 22:30 Uhr mit gefühlten 50.000 anderen Schaulustigen das „Superfeuerwerk“ bewundert. Viel besser als das Dürkheimer Feuerwerk war es zwar nicht, es herrschte aber eine schöne Stimmung die mir Düsseldorf immer weiter ans Herz wachsen lässt.

Anschließend sind wir in die UNFASSBAR überfüllte Altstadt gegangen und ich fragte mich wo all die Leute herkamen. Wir waren nicht mal ansatzweise in der Nähe der Kirmes, die ist nämlich auf dem gegenüberliegenden Rheinufer. Aber es war alles friedlich und was mir sofort aufgefallen ist: Viele viele Leute mit Bierflasche in der Hand in der Öffentlichkeit. Sehr entspannt! Liebe USA, es kann auch MIT Bier friedlich ablaufen.

Heute Abend steht dann ein „richtiger“ Besuch auf der Kirmes an, nachdem ich am Donnerstag schon mal einen kleinen Vorgeschmack bekommen konnte. Mein Ziel für heute: Nicht mehr als €35 ausgeben. Ich werde auch nur genauso viel mitnehmen. Mal schauen ob das klappt, denn auf der Kirmes kommt man mit wenig Geld leider nicht weit.